Ihr habt ein Projekt oder eine Idee, mit der ihr einen aktiven Beitrag für einen klimaneutrale Zukunft leistet? Ihr strebt nach inhaltlicher Konsequenz und wirtschaftlicher Stabilität?

Die STARTRAMPE ist ein kostenfreies Programm für Macher:innen aus der Region Traunstein mit unternehmerischen Ideen für unsere Umwelt und nachfolgende Generationen. Unsere Expert:innen unterstützen euch dabei, euer Vorhaben so weiterzuentwickeln, dass es zu einer stabilen Unternehmung wird und wirtschaftliche und ökologische Potenziale bestmöglich entfaltet werden können.

Voraussetzungen für die Bewerbung

  • Ernsthaftes Interesse an der Umsetzung eurer Idee und den Mut, loszulegen: Egal ob ihr ein neues Unternehmen aufbauen oder ein bestehendes neuausrichten wollt.
  • Ihr lebt in Traunstein und Umgebung, könnt an den Workshops vor Ort am Campus St. Michael teilnehmen und seht eurer Vorhaben auch mittelfristig in der Region verankert.
  • Ihr seid mindestens zwei Personen und plant perspektivisch mindestens zwei Tage pro Woche (bestenfalls hauptamtlich) an eurer Idee zu arbeiten.
  • Unternehmertum versteht ihr nicht als Selbstzweck, sondern als sinnvolles Werkzeug, um eure Idee unabhängig und konsequent entwickeln zu können. Ein ganzheitliches Nachhaltigkeitsverständnis liegt euch am Herzen.

Die Auswahl der Teams findet auf Basis der Bewerbungsunterlagen durch ein Gremium aus Expert:innen statt. (Auswahlkriterien: Wirkungspotential und wirtschaftliches Potential der Idee, Innovationsgrad, Team)

Bewerbt euch bis zum 15. Oktober hier! 

Wenn du weitere Fragen oder Bedenken hast, melde dich ganz unkompliziert per E-Mail bei Johanna Rapp unter johanna.rapp(at)impacthub.net.

Lernt uns kennen!

Wir beantworten deine Fragen rund um die STARTRAMPE und stellen dir das Programm vor.

Infoveranstaltung am 5.10. um 19 Uhr am Campus.

Die STARTRAMPE ist ein Programm vom Campus St. Michael Traunstein in Kooperation mit dem Impact HUB Munich.

Der Impact Hub ist eine Community aus Menschen, die Unternehmertum als Werkzeug begreifen, um gesellschaftlichen Wandel mitzugestalten. Durch unsere Arbeit schaffen wir den Rahmen und geben Impulse für gemeinwohlorientiertes Wirtschaften und kollaboratives Arbeiten. Wir begleiten Macher*innen in der Umsetzung ihrer Vorhaben und unterstützen dabei, Ideen mit sozialem und ökologischen Potenzial zu möglichst großer Wirkung und Unabhängigkeit zu verhelfen.

Die STARTRAMPE wird gefördert durch das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten und den Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER).

EUROPÄISCHER LANDWIRTSCHAFTSFONDS FÜR DIE ENTWICKLUNG DES LÄNDLICHEN RAUMS (ELER)

Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete.

Mitfinanziert durch den Freistaat Bayern im Rahmen des Entwicklungsprogramms für den ländlichen Raum in Bayern 2014-2022.

Lokale Aktionsgruppe Chiemgauer Alpen.