Außen hui und innen feit a nimma vui

Die Fassadenarbeiten am Internatsbau sind so gut wie abgeschlossen. Um nicht nur auf einen nachhaltigen Baustoff zu achten, sondern auch die Lieferketten möglichst gering zu halten, wurde das Holz für die Fassade aus heimischen Wäldern der Erzdiözese gewonnen. Weitere Highlights sind die weinroten Gesimsbänder sowie die farbig eingerahmten Schiebeläden, welche als Sichtschutz und zur Verschattung dienen.
Nachdem das Gerüst in der KW 41 abgebaut wurde, erscheint der Neubau zumindest von außen, als ob die Kinder und Jugendlichen schon morgen einziehen könnten.

Auch im Innenbereich schreiten die Arbeiten plangemäß voran. Der Einbau des Estrichs ist so gut wie abgeschlossen und auch die Rohmontage der Haustechnik ist erfolgt. Die weiteren Ausbaugewerke sowie die Außenanlagen sind bereits eingetaktet, sodass einer Nutzungsaufnahme zum Schuljahr 23/24 nichts im Wege stehen sollte.

© Campus St. Michael
© Campus St. Michael

Mehr zum Umbau: